Winterflugplan 2018/2019

Düsseldorf Airport, Flughafen, NRW, Nordrhein-Westfalen

17. Oktober 2018

Von Düsseldorf zu über 140 Zielen weltweit starten

Der Winter kann kommen. Denn mit dem Flugplanwechsel am Düsseldorfer Airport lässt sich die dunkle Jahreszeit gut aushalten. So hat der neue Winterflugplan viele attraktive Ziele im Gepäck. Starke Airline-Partner haben ihr Angebot am größten Flughafen Nordrhein-Westfalens kräftig ausgebaut. Neue Destinationen, Frequenzaufstockungen im Europaverkehr und neue Langstrecken – die Zeichen stehen auch nach dem Aus der Air Berlin weiterhin auf Wachstum. Rund 60 Fluggesellschaften starten im Winter 2018/19 von NRWs Landeshauptstadt zu über 140 Zielen weltweit. Der neue Flugplan ist gültig ab dem 28. Oktober.

„Auch im kommenden Winter können wir den Passagieren wieder ein umfangreiches Flugangebot ab Düsseldorf bieten. Spannende Urlaubsdestinationen und attraktive Geschäftsreiseziele stehen auf dem Programm. Das gilt sowohl für die Kurz- und Mittelstrecke, als auch für Fernziele. So gibt es im Winter 110 wöchentliche Abflüge allein auf der Langstrecke“, sagt Thomas Schnalke, Sprecher der Geschäftsführung des Düsseldorfer Airports.

Das sind die Neuigkeiten im Interkontinentalverkehr:

Highlight des Winters ist die neue Nonstop-Verbindung mit Eurowings nach Bangkok. Viermal pro Woche hebt die Airline ab Ende Oktober in die asiatische Metropole ab. Ebenfalls neu ist Havanna. Dorthin fliegt die Fluggesellschaft im Winter einmal wöchentlich. Weiterhin geht es per Linienflug in die Karibik und die USA. Miami, Fort Myers sowie New York stehen mit den Flughäfen JFK und EWR (Newark) im Flugplan der Airline. Letzteres Ziel übernimmt Eurowings ab Dezember von der Lufthansa. Die Frequenzen nach Punta Cana, Puerto Plata und Varadero werden aufgestockt. Darüber hinaus hebt Eurowings mit neuen Charterflügen für Kreuzfahrtbegeisterte nach Mauritius, die Seychellen, Samana, Barbados, La Romana und Montego Bay ab.

Auch Condor hat die touristische Fernstrecke fest im Blick und setzt auf beliebte Karibik-Strecken. Jeweils einmal pro Woche geht es ab Düsseldorf nach Cancun, La Romana und Montego Bay. Darüber hinaus steuert die Airline im Winter wieder den Flughafen Dubai World Central als Kreuzfahrtvollcharter ab Düsseldorf an.

Asien und die Vereinigten Arabischen Emirate faszinieren die Reisenden auf eine ganz besondere Weise. Mit ANA geht es daher auch im neuen Winterflugflugplan weiter täglich mit dem Dreamliner nach Tokio. Ebenso führt Singapore Airlines ihr Engagement aus dem Sommer fort und setzt auf vier Verbindungen pro Woche mit dem komfortablen und leisen Airbus A350 nach Singapur. Auch die Verbindungen nach Dubai mit Emirates und Abu Dhabi mit Etihad Airways bleiben bestehen.

Doch damit nicht genug. Auch auf der Mittelstrecke tut sich einiges:

Neues Ziel ab Düsseldorf ist Košice. Eurowings steuert die slowakische Stadt im Winter viermal wöchentlich ab Düsseldorf an.

Viele Airlines haben ihre Frequenzen auf beliebten Strecken rund um das Mittelmeer aufgestockt. Unter anderem werden die Balearen, Kanaren, Malaga, Alicante und Madeira noch häufiger angeflogen. Laudamotion, Condor, Tuifly, Norwegian und Ryanair zeigen hier besonders starkes Engagement.

So verdoppelt Norwegian ihr Flugangebot im Vorjahresvergleich auf insgesamt 25 Umläufe pro Woche. Allein nach Palma de Mallorca geht es elfmal wöchentlich. Laudamotion legt den Fokus auf spanische Ziele und fliegt mit Innsbruck erstmals eine beliebte Ski- und Winterdestination ab Düsseldorf an.

Die griechische Fluggesellschaft Aegean Airlines erhöht die Frequenz in die griechische Hauptstadt und fliegt ab Winter nun täglich nach Athen.

Auch Skandinavien ist immer eine Reise wert: So erhöht SAS Scandinavian Airlines ihre Frequenzen in die nordeuropäischen Metropolen Stockholm, Kopenhagen und Oslo.

Nordwind Airlines fliegt auch im Winter weiter nach Moskau, während Adria Airways den Düsseldorfer Airport auch nach dem Sommer mit der slowenischen Hauptstadt Ljubljana verbindet.

Alle News im Überblick





Newsletter