Anzeige

Vereinfachtes Tarifkonzept in der Terminalzone und beim Kurzeitparken am Düsseldorf Airport

02. September 2019

Terminalzone

Vereinfachtes Tarifkonzept in der Terminalzone und beim Kurzeitparken am Düsseldorf Airport

Mit Preisanpassungen in der Terminalzone und beim Kurzzeitparken geht der Flughafen Düsseldorf den ersten Schritt zu vereinfachten Preisstrukturen und einer klareren Produktdifferenzierung. Ab dem 5. September werden die Parktarife in der Terminalzone in den Parkhäusern P2, P3, P7 und P8 angeglichen sowie beim Kurzzeitparken auf P11 und P12 angepasst. Somit ist der überwiegende Teil der 10.000 verfügbaren Parkflächen in unmittelbarer Nähe zum Terminal inbegriffen.

Die Änderungen im Tarifkonzept haben einen Preisnachlass für das terminalnahe P2 sowie moderate Preiserhöhungen in den fußläufig weiter entfernten P7 und P8 zur Folge. Im P3 bleiben die gewohnten Tarife bestehen. Maximalen Parkkomfort bietet der Düsseldorf Airport weiterhin im Parkhaus P1, das sich in direkter Lage unter dem Terminal befindet. Hier erhöht sich der Stundentarif, so dass zum Beispiel der Tagespreis von 34 auf 38 Euro ansteigt. Die Drop-Off-Möglichkeit für Abholer und Bringer in der Kiss & Fly-Zone kann auch weiterhin 10 Minuten kostenfrei genutzt werden. Für die darauffolgenden fünf Minuten fallen wie bisher fünf Euro Gebühr an. Für mehr zeitliche Sicherheit und Flexibilität empfiehlt der Flughafen die Kurzzeitparkplätze P11 und P12. Dort wird das Parken unter dem Strich ebenfalls günstiger: Die Tarifanpassung wird von einer Erweiterung des Takts von 12 auf 15 Minuten begleitet, so dass zukünftig für 15 Minuten Parken zwei Euro Gebühr anfallen.


Newsletter